Gesetzliche Kranken- /Pflegeversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung ist ein unersetzlicher Teil der Sozialversicherung in Deutschland. Leider trägt die Kostenexplosion im Gesundheitsbereich dazu bei, dass Leistungen immer mehr gekürzt werden und viele Versicherte aus der eigenen Tasche nicht unerhebliche Teile zuzahlen müssen.

Doch dafür kann man privat vorsorgen. Fragen Sie doch Ihren Finanzberater, welche Möglichkeiten Sie haben.

Seit dem 1. Januar 1995 besteht die Pflegeversicherung. Sie besteht für gesetzlich Versicherte bei der gesetzlichen Krankenkasse, bei Privatversicherten bei der privaten Krankenversicherung.

Die Pflegeversicherung bezahlt bei Pflegebedürftigkeit nach 3 Stufen, Pflegestufe I - III, Sach- und Geldleistungen, wie z.B. die Kosten für eine geeignete Pflegekraft, Pflegegeld für Pflegepersonen, Pflegehilfsmittel und vieles mehr.