Wohngebäudeversicherung

Eine Immobilie schafft Unabhängigkeit und ein solides Fundament für die Altersvorsorge. Auf ein Haus zu sparen, dauert meist viele Jahre. Es zu verlieren, vielleicht nur wenige Minuten. Bereits ein Kurzschluss kann reichen, um ein Haus in Brand zu setzen.

Eine Wohngebäudeversicherung bietet Versicherungsschutz gegen Schäden durch:

  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel

Der Versicherungsschutz kann durch verschiedene Zusatzbausteine und Leistungserweiterungen ergänzt werden, wie z.B.

  • Elementargefahren
  • Überspannungsschäden
  • Erweiterte Versicherung gegen Frostschäden und
  • Rohrbruch für alle Zu- und Ableitungen
  • Graffitischäden
  • Glasschäden usw.

Die Beitragsermittlung erfolgt in der Regel anhand des Versicherungswertes von 1914. Aber auch Beitragsberechnungen nach qm-Wohnfläche werden in modernen Wohngebäudeversicherungen heute durchgeführt.

Die Wohngebäudeversicherung als gleitende Neuwertversicherung garantiert Ihnen die Kostenübernahme

  • für angefallene und nachgewiesene Reparaturen am Haus im Falle einer Beschädigung
  • für den Neubau eines gleichwertigen Hauses im Falle einer vollständigen Zerstörung

Sie können beim Neubau Ihres Wohnhauses bereits während der Bauphase eine Feuerrohbauversicherung abschließen. Diese bieten viele Versicherungsunternehmen kostenlos bei sich anschließender Wohngebäudeversicherung an.